Sie sind hier



11.11.16 Anfrage zur Ausstellung "200 Jahre Rheinhessen"mit der Bitte um Beantwortung im öffentlichen Sitzungsteil des Stadtrates am 14. November 2016 Ingelheim, den 04. November 2016 Weiter
11.12.15 Anfrage für den öffentlichen Teil der Stadtratssitzung 14.12.2015 Teilnahme an der Arbeitsgruppe „Brennstoffzellen-Bus-Cluster im Rhein-Main-Gebiet“ Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, Am 14.12.2015 triff sich die Arbeitsgruppe „Brennstoffzellen-Bus-Cluster im Rhein-MainGebiet“ bei den Stadtwerken in Mainz. Da das Thema alternative Antriebe im Kontext der Weiterentwicklung unseres öffentlichen Personennahverkehrs von größter Bedeutung ist, bittet die FWG um die Beantwortung folgender Fragen: 1. Ist die Verwaltung über die Arbeit dieser Gruppe und damit auch über die Veranstaltung am 14.12.2015 informiert? Weiter
08.07.15 Gestaltungssatzung Ober-Ingelheim Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, Die Gestaltungssatzung für Ober Ingelheim trat per Ratsbeschluss vom 19.1.2015 rückwirkend zum 1.1.2015 in Kraft. Wie seitens der Verwaltung per Schreiben vom 23.2.2015 mitgeteilt, soll eine Info- Broschüre erstellt werden, deren Vergabe noch vor den Osterferien 2015 erfolgen sollte.   Hiermit möchten wir uns Weiter
08.07.15 Namensgebung Kultur-und Veranstaltungshalle durch den Stadtrat Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, nachdem eine Jury aus Ingelheimer Spitzen der Verwaltung, dem Vertreter des Ingelheimer Einzelhandels und einem Fachjournalisten eine Entscheidung über die Namensgebung der Halle verkündet hat, ergab sich nicht nur bei der FWG Widerspruch. Aus allen Ecken kam Widerspruch, Unverständnis bis hin zu spöttischen Bemerkungen. Zustimmung war die Ausnahme. Weiter
11.05.15 Anfrage zum Thema Gebietsreform (Fusion Heidesheim,Wackernheim, Ingelheim) und ÖPNV Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, die FWG-Stadtratsfraktion richtet an die Verwaltung folgende Anfrage: Sachverhalt: Es ist bekannt, dass die ÖPNV-Tarifbestimmungen, soweit sie die Schnittstelle von RMV (Rhein-Main-Verkehrsverbund) zu RNN (Rhein-Nahe-Nahverkehrsverbund) betreffen, den Ingelheimern häufig teure bis schlechte Rahmenbedingungen bieten. Dies gilt nicht nur für die Verbindung nach Wiesbaden. Weiter