Sie sind hier



07.01.15 Leserbrief Schwer zu entscheiden, ob der geplante Hotelneubau in der Vorder- oder Rückansicht wuchtiger erscheint. Jedenfalls stellt dieser Klotz alles in den Schatten, was uns Ingelheimern in letzter Zeit als zukunftsfähige Architektur verkauft wurde. Weiter
16.12.13 Rede des Fraktionsvorsitzenden Die Grundsatzentscheidung für den Neuen Markt um das Rathaus herum liegt hinter uns, die Realisierung vieler Projekte und die Verhandlungen um die mögliche Eingemeindung von Heidesheim und Wackernheim liegen vor uns. Die FWG unterstützt und wirkt daran mit, dass die großen Projekte vorankommen wie Erweiterung des Rathauses, Umbau und Erweiterung der alten Polizei, die Neubebauung des Geländes der Karlspassage, die Bibliothek mit dem Ebert-Carré, der Umbau der Pestalozzischule zum Archiv für Stadt und Forschungsstelle, die Museumserweiterung, Neubau der Sporthalle Brüder-Grimm-Schule, Umbau und Erweiterung der Präsident-Mohr-Schule und der Neubau der Feuerwache zügig realisiert werden. Weiter
01.07.13 Rede des FWG-Fraktionsvorsitzenden Klaus Hüttemann in in der Stadtratssitzung Um es gleich vorneweg noch einmal zu unterstreichen: Auch die FWG will eine Kulturhalle mit anspruchsvoller Akustik und Ausstattung, für ca. 500 bis 600 Plätze. Auch uns liegt an der Bereicherung durch weitere qualitätsvolle Veranstaltungen, die ein solcher Saal ermöglichen würde. Ich darf daran erinnern: Mit dieser gemeinsamen Zielsetzung begannen vor 2 ½ Jahren auch die Parteienvertreter, das Thema Halle/Neuer Markt in einem speziellen Workshop zu diskutieren. Weiter
25.06.13 Schreiben von Heike Sobotta an die FWG-Vorsitzende Christiane Bull Guten Morgen Frau Bull, mit Interesse verfolge ich die Aktivitäten der FWG und ich finde es gut, wenn Projekte hinterfragt oder gar in Frage gestellt werden. Ich weiß, Ihre Interessengruppe bewertet den Bau einer Kulturhalle sehr kritisch, das las ich auch in der Broschüre die jüngst in meinem Briefkasten lag. Für mich möchte ich sagen: ich freue mich, wenn es in Ingelheim endlich einen Raum geben wird, der wirklich über eine gute Akustik verfügen wird, in dem es wirklich Spaß macht, Konzerte zu organisieren, vor allem dort zu erleben. Weiter
12.12.12 Rede des Fraktionsvorsitzenden Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, sehr geehrte Frau Bürgermeister, verehrte Ratskollegen und -Kolleginnen, sehr geehrte Mitarbeiter/Innen der Verwaltung, sehr geehrte Mitbürger/Innen, in der letzten Zeit war Nachhaltigkeit, insbesondere auch finanzielle Nachhaltigkeit ein aktuelles Thema. Der OB machte sogar Schlagzeilen mit dem Sparen beim farblichen Gestalten des Hafens. Es sieht fast so aus, als habe ein Wettlaufen um den 1. Rang beim Sparen eingesetzt. Weiter